Real Studio

Ich habe lange nach einer Entwicklungsumgebung gesucht, mit der ich auf dem Macintosh Programme schreiben kann, ohne mich erst aufwändig tief in das Betriebssystem zu graben. Mit realStudio bin ich fündig geworden. Dieses System ermöglicht es nicht nur, schnell und einfach Anwendungen zu entwickeln, es stellt auch sehr gute Möglichkeiten zur Gestaltung der Benutzeroberfläche zur Verfügung. Und das Beste: Die Programme können plattform-übergreifend für Macintosh, Windows und Linux kompiliert werden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Die Commodore-Ära

Ich habe mit dem C-64 ganz erstaunliche Dinge zuwege gebracht. Durch die Programmierung eigener Druckertreiber gelang es mir sogar, auf relativ billigen Nadeldruckern z.B. Blocksatz mit Kapitälchen hinzubekommen. Von Seitenbeschreibungssprachen wie PostScript wusste ich damals noch nichts, deren Entwicklung hatte ja auch gerade erst begonnen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Mein erster Computer

Mit der Programmierung beschäftigte ich mich schon mit Geräten, die heute nur noch schwer vorstellbar sind. Mein erster eigener Computer war ein PET 2001 von Commodore (da war ich etwa 14). Dieses Gerät hatte stolze 4 KB Hauptspeicher, einen eingebauten Kassettenrecorder zur Datenspeicherung und einen netten kleinen Grün-Monitor.
Den ganzen Beitrag lesen »